Sprechstunden finden statt.
Bitte betreten Sie die Praxis mit Mundschutz.
Bleiben Sie gesund.

Ihr Praxisteam

 

 

 

 

 

Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus unserer Praxis zu Urlaubszeiten, Praxisvertretungen Vorträgen und Veranstaltungen.

WICHTIGE INFORMATION/CORONA UPDATE

Stand: April 2020 - kostenpflichtige Bescheinigung

Risikogruppenbescheinigung: Es wird lediglich eine Bescheinigung mit Darstellung des chronischen Krankheitsbildes formuliert.

Mundschutz: Es kann leider keine Ausnahmebescheinigung zur Maskenpflicht ärztlich bescheinigt werden. Bitte nutzen Sie einfache Masken, selbstgenähte Masken, alternativ sind Schals oder Tücher erlaubt.

 

Sprechstunden finden statt. Bitte betreten Sie die Praxis mit Mundschutz.

Halten Sie die standardisierten Hygienemaßnahmen, wie in den Medien berichtet wird, ein.

Empfehlenswert sind Grippe- und Impfungen gegen Lungenentzündung (Herbst 2020) primär für chronisch erkrankte- und ältere Menschen. Kontaktieren Sie diesbezüglich bitte Ihren Hausarzt.

Setzen Sie die bekannten Therapien nicht ab, sofern Sie keine Beschwerden haben und führen diese, wie üblich, durch.

Dr. med. F. Russell

M. Wegmann

 

Besuch in der radiologischen Praxis der GeRN (Ärztehaus Klinikum Emden)

Klinik, Diagnostik,Therapie.

Manchmal sind große bildgebende Untersuchungen miitels Magnetresonanztomograpie, Computertomographie und Mammographie zur endgültigen Diagnosestellung erforderlich.

Dieses war der Schwerpunkt unser Führung an diesem schönen, sonnigen Tag. Eingeladen waren wir zu einer Praxisführung der radiologischen Praxis der GeRN.

Eine gute Therapie bedingt eine gute Vorarbeit. Vorbefunde, kollegiale Mitarbeit bei Überweisungen sind wichtige Voraussetzungen. Für den Mediziner sind oft viele Mosaiksteine erforderlich, um eine effiziente Therapie zu erstellen. Dazu sind häufig technische Untersuchungen erforderlich.

Untersuchungen in einer radiologischen Praxis, wie MRT, CT und Mammographie sind aufwendig und bedingen, genau wie in unserer Praxis,  Informationen zur Durchführung. Häufig sind Laborparameter, Abfrageschemata von Grunderkrankungen, ärztliche Voruntersuchungen wichtig, um eine Kontraindikation zur Großuntersuchung ggfs. auszuschliessen.

Dieses war für uns der Schwerpunkt des Nachmittags. Eine noch besser Übermittlungsqualität an die durchführenden Kollegen zu leisten und einen reibungslosen Ablauf für Mitarbeiter und Patient zu erzielen.

Mit viel Respekt verfolgten wir im Team den Worten von Frau Dr. C. Schmidt und Herrn Dr. M. Schelzel und den netten Kolleginnen der Radiologie.

Wir hoffen durch diesen Nachmittag eine noch bessere Transparenz für alle beteiligten Behandler erreicht zu haben, indem wir langfristig eine bessere Zuarbeit leisten können.

Ein großes Dankeschön an Herrn Dr. Schelzel und Frau Dr. Schmidt und dem tollen Team für die Führung und der netten Verpflegung.

Das Praxisteam

 

 

 

 

 

"Eiszeit Februar 2020" in Emden

Kurz vor dem Ende der "Eiszeit" in Emden haben wir es doch noch geschafft.
Nach einem turbulentem Sprechstundenvormittag ging es direkt im Anschluss in der Mittagsstunde los. Das Team war motiviert und etwas aufgeregt zugleich. Die regionalen Wetterverhältnisse lassen ein Schlittschuhfahren auf den schönen Kanälen und Meeren Ostfrieslands ja leider nicht mehr zu, so dass die Fahrpraxis auf dem Eis ein wenig fehlt. Zu Beginn mussten wir uns allerdings erst einmal etwas stärken mit einem Kaffee und ein paar Leckereien. Nachdem die Energie getankt war, ging es dann endlich los. Das Team zeigte sich stark auf dem Eis, der eine oder andere bewies förmlich ein Talent auf dem Eis, sollte da ein in der Jugend motivierter Eishockeyspieler seine Vorliebe zum Eis wieder entdeckt haben? Wir hatten Spaß ob mit oder ohne Schlittschuh.  Es sind immer wieder diese schönen Momente, die ein gutes Team zusammenhält. Wir hoffen auf Fortführung unser vielen schönen Events und Momente.

Das Praxisteam

 

       
       
       

 

 

Weihnachtsfeier 2019

    

An einem Freitag, direkt nach der Sprechstunde ging es für uns wieder los. Wir durften eine schöne Weihnachtsfeier erleben. Leider verregnet und etwas stürmisch ging unsere Fahrt mit unseren Chefs los nach Leer. Gut gelaunt und erwartungsvoll richteten wir unsere Blicke auf das, was da kommt. Unser diesjähriges Eventmanagementteam, bestehend natürlich aus unseren lieben Chefs und Ina Gößling und Ina Lübben, ließen nur wenig Informationen durch, wohin die Reise gehen sollte.

 

Wir kamen an bei dem schönen Schloss Evenburg. Ein tolles Schloss, eine tolle Baumallee und viele Eindrücke begleiteten uns sofort bei der Ankunft. Wir durften uns gleich stärken mit Kaffee und Kuchen, um dann direkt von Trientje und Gertrude, 2 Damen aus dem 19. Jahrhundert, empfangen zu werden. Wir wurden auf plattdeutsch begrüßt mit sehr viel Liebe und Charme. Wir erhielten von Trientje und Gertrude mit darstellerischem Talent viele Eindrücke über das damalige Leben und der Geschichte des Schlosses.

Nach einer kurzen Fahrt in die Innenstadt wurde dem schlechten Wetter getrotzt mit einem warmen Glühwein, um dann gemeinsam zu einem netten Abendessen zu starten.

Was für ein wundervoller Nachmittag und Abend. Wir bedanken uns bei Ina und Ina und natürlich bei unseren Chefs für dieses wieder einmal gelungene Event.

 Das Praxisteam

 

Weihnachtsfeier 2017

Ein wunderschöner Tag in Oldenburg.

Wir als Team wurden an einem frostigen, aber schönen Tag in die Stadt Oldenburg entführt. Nach einer entspannten Zugfahrt, versorgt mit Brötchen und Getränken, ging es nach einem kurzen Fußmarsch zur Bowlingbahn. Team Rheuma gegen Team Lunge, wir hatten viel Spaß und waren nach kurzer Zeit hochmotiviert fürs Team zu gewinnen:-) Anschließend ging es zum schönen Weihnachtsmarkt der Stadt Oldenburg. Dort ließen wir uns inspirieren, Weihnachtsdeko, Leckereien und sogar Karussellfahren waren Bestandteil dieser Tour. Zum Abschluss des schönen Tages ging es zu einem kulinarischem Essen. Wir, als Team, waren uns zum Ende des Tages einig, dass diese Weihnachtsfeier wieder einmal ein großes Dankeschön an unsere Chefs wert ist. Wie das schöne Wetter gezaubert wurde, blieb uns allerdings ein Rätsel, denn schon am Folgetag war wieder Regen und Ungemütlichkeit angesagt.

Also ein rundum gelungener Tag, mit viel Freude, Lachen und Genuss. Vielen Dank an unsere Chefs. Wir freuen uns auf das Jahr 2018.

     
       
       

 

Praxisausflug 2017

Wer viel arbeitet, der braucht auch mal eine Auszeit. Diesem Motto bleiben sich Dr. Russell und Herr Wegmann treu. So wurden wir, wie auch im vergangenen Jahr, wieder mit einem tollen Teamtag belohnt.

Eine Tagestour wurde organisiert rund um das Thema Emden und Umgebung. Frau C. Wegmann, Mitarbeiterin und Touristenführerin der Stadt Emden, traf sich morgens mit uns, so dass wir zu Fuß interessante Informationen rund um Emden und deren schönen Denkmäler, Kirchen und der Historie bekommen haben. Bei einem gemütlichen Mittagessen tauschten wir uns dann alle entspannt aus und starteten motiviert in den frühen Nachmittag. Ein Bus war organisiert,  der uns durch den, für die Öffentlichkeit geschützten Raum am Außenhafen, zu den erweiterten Parkplätzen des VW-Werks Emden fuhr mit vielen Eindrücken und natürlich tollen Fahrzeugen. Das Thema Umschlag und der Ablauf wurden transparent und alle waren sich einig, dass der Umschlag für Emden eine bedeutende Position einnimmt. Die Tour führte dann durch die schönen Dörfer der Krummhörn, in Rysum wurde ein Zwischenhalt eingelegt, die Kirche wurde vorgestellt,die Grundstruktur des Dorfes wurde erläutert, wie auch die schöne Mühle (Foto) des Dorfes, die durch Eigeninitiative und Finanzierung, der im Dorf lebenden Bewohner wieder hergestellt wurde. Im Anschluß dann ein Ausstieg im schönen Fischerdorf Greetsiel mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Gestärkt ging es dann zum Abschluß zum schiefsten Turm der Welt, dem Turm der Kirche des Ortes Suurhusen.  Im Guinessbuch der Rekorde verewigt durch die Neigung von über 5°. Auch hier wurde eine Führung organisiert mit interessanten Informationen zum Bauwerk und des Lebens in der Vergangenheit.

Ein rundum toller Tag mit schönen gemeinsamen Momenten. Wir danken den Ärzten, wie auch Frau C. Wegmann für diesen wirklich beeindruckenden interessanten Tag.

Das Praxisteam

(Auf dem Foto rechts Frau C. Wegmann, Herr Wegmann leider nicht im Bild, der fungierte diesesmal als Fotograf, da auf der Mühle zu der Zeit keine weiteren Besucher da waren:-))

 

Wie kommt das Blut in das Labor?

An einem Mittwoch Mittag nach einem lebendigem Praxisvormittag ging es los. Wir möchten als Praxis fortschrittlich und innovativ sein, deshalb bestellten wir uns Frau C. Koers, eine Mitarbeiterin unserer externen Laborgemeinschaft ein.

Für den Patienten ist es oftmals die schnelle Blutentnahme, abgesehen von den oftmals schwierigen Blutentnahmen ist dieser Vorgang für uns auch immer ein Verwaltungsaufwand. Für jeden angeforderten Blutparameter, wie z.B. ein Nierenwert, ein Leberwert oder das notwendige Blutbild für die Therapie der beiden Ärzte, ist ein Ankreuzverfahren auf einem Formular notwendig. Oftmals sind bis zu 16 Parameter und mehr gleichzeitig angefordert. Die EDV erleichtert einiges, aber nicht alles.

Jedes von uns abgenommene Röhrchen bedarf einer Beschriftung durch Namen, Vornamen und dem Geburtsdatum des Patienten, wie auch ein Umleiten in dafür speziell hergestellte Behältnisse.Wir arbeiten mit einer externen Laborgemeinschaft zusammen für die o.g. Routineparameter, aber führen zeitgleich unser eigenes Labor speziell für die Beurteilung der aktuellen Entzündungssituation im Körper, wie auch der Auswertung für die Rheumatologie zur Beurteilung einer rheumatischen Erkrankung.

Zwei extra für diese Auswertung zuständigen Fachlaborantinnen Frau Lübben und Frau Tholen beschäftigen sich ausschließlich mit diesen Auswertungen, zentrifugieren, mikroskopieren und beurteilen die Akutsituation des Patienten.

Jede Auswertung, egal ob intern oder extern bedarf einer Beschriftung des Materials. Dieses war Thema der heutigen Zusammenkunft.
Ab Oktober wird es eine Umstellung diesbezüglich geben. Angefangen in einer Umstrukturierung bereits in der Anmeldung bis hin zum Labor. Dieser Vorgang ist nicht schwierig, bedarf aber sicherlich einer gewissen Eingewöhnungszeit, so dass wir alle Patienten um ein wenig Nachsicht bitten:-)

Wir bedanken uns bei Frau Koers für die Einführung und wünschen ihr weiterhin viel Erfolg.

Ihr Team mit Ina Lübben und Sandra Tholen

       
       
       
       
       

"Eiszeit" in Emden

Emden steht Kopf, bzw. steht und fährt auf dem Eis. So hat es auch uns nach einem turbulenten Mittwoch in der Praxis auf die Eisfläche gezogen. Mit gemischten Gefühlen haben wir, eine Auslese vom Team und die Ärzte, sich dann auf das Eis getraut. Wir alle waren von uns selbst überrascht. Jeder von uns bewegte sich sicher auf dem Eis und hatte merklich Freude an diesem doch so besonderem Moment. Mit musikalischer Untermalung, schönem Ambiente und toller Stimmung gab es dann Kaffee und für den kleinen Hunger eine Mahlzeit. Und weil wir so gut gegessen hatten, musste dieses gleich wieder mit vielen aufregenden Runden auf dem Eis abtrainiert werden. Ein toller Nachmittag mit wieder mal gemeinsamer Aktivität. Wir freuen uns jetzt schon auf unser nächstes Treffen.

Unser Highlight war dann das Interview mit Radio Nordseewelle. Ein hochmotivierter Mitarbeiter des Senders, Andre Gottschalk, stellte Herrn Wegmann dann interessante Fragen zu unserem Besuch. Eine der Fragen war, wer dann die beste Läuferin des Teams sei und wer die Krone verdiene? Charmant beantwortete Herr Wegmann die Frage mit der Antwort, dass er überrascht sei über so viel sportliche Aktivität seines Teams. Diese Antwort war die einzig Richtige und wurde gleich mit Applaus belohnt:-)

     
       
       

 

Interne Fortbildung - Inhalationstechniken

Am Freitag, dem 29. Januar 2016 wurde in unserer pulmologischen Praxis nur eine eingeschränkte Sprechstunde angeboten. Grund dafür war eine interne Fortbildung. Herr Knagge, mit dem wir viel Spaß hatten, hat uns die verschiedenen Inhalationstechniken am System demonstriert.  Durch selbst durchgeführte Inhalationen lernten wir, wie die Patienten eine korrekte Handhabung erzielen müssen für einen Therapieerfolg.

Wir bedanken uns bei Herrn Knagge. Wir werden die neuen Erkenntnisse mitnehmen in unseren Praxisalltag.

das Praxisteam

   
       
     
       
   

Matjesfest 2017

Emden feiert die Matjestage und wir feierten mit. Gut trainiert und vorbereitet gingen wir an den Start für den alljährlichen Matjeslauf. 5 Kilometer in 2 Runden durch die Innenstadt.
Wie kann man besser die Atemtechnik für einen Lauf trainieren, als in einer pulmologischen Praxis? Unterstützt von Herrn Dr. Russell, der immer wieder Tipps zu unserer Atemtechnik gab, waren wir bestens vorbereitet.  Stark und aktiv hat sich unser Team bei sommerlichen, fast heißen Temperaturen diesem Lauf gestellt. Am 27.5.2017 um 17.30 Uhr ging es mit rund 2000 aktiven Läufern, einer Kombination aus Einzel- und Firmenläufen,  auf die Piste.
Unterstützt vom restlichen Team, von den Familien und von einer Vielzahl an Zuschauern leisteten wir bei noch gefühlten 30° Grad einen wirklich für uns guten Lauf. Die Vorbereitungsläufe im Team waren weit aus schlechter gewesen, so dass wir alle erhobenen Hauptes dem wunderschönen Restwochenende entgegentreten konnten.

Wir danken allen Unterstützern dieses Laufes, den Ärzten für das Sponsoring der tollen Funktionsshirts, der Anmeldung zum Lauf und dem Teamgeist der ganzen Praxis.

Wir freuen uns schon jetzt auf den Lauf 2018.

       
       
       
       
       

Interne Fortbildung - Erste Hilfe Notfallseminar

Am Mittwoch, dem 11. Mai besuchten uns Rettungsassistent Daniel Kittner aus dem simutrain Team und Herr L. Rath, um uns über die neuen Techniken im Bereich Rettungsmedizin zu schulen. Theorie und Praxis haben uns die  Wichtigkeit, der überlebenswichtigen Reanimation bei Bewusstlosigkeit und Herzstillstand wieder vor Augen geführt. 

Mit Hilfe eines Dummies haben wir trainiert, die Thoraxdruckmassage geübt, die Möglichkeit der Beatmung in der Praxis, wie auch eine akute Notfallsituation, die uns im Team wieder zusammengeschweißt hat.

Das Team, wie auch unsere Ärzte waren sich einig, dass dieses Training uns Sicherheit gibt, auch in akuten Fällen richtig zu reagieren. Wir hatten trotz der Anspannung eine Menge Spaß und möchten uns auf diesem Wege noch einmal bei unseren Veranstaltern bedanken.

Wir wünschen Herrn Kittner und Herr Rath weiterhin viel Spaß und Freude bei der zukünftigen, doch so sehr wichtigen Arbeit.

das Praxisteam

   
   
   

Besichtigung des Schlaflabors Ostfriesland

Nach einem langen Arbeitstag und dennoch hoch motiviert,  fuhren wir mit dem gesamten Team am Donnerstag, den 9.6.16 zur Besichtigung in das von Dr. Russell und Dr. Holtermann neu eingerichtete Schlaflabor Ostfriesland im Friesenhuus in Leer.

Nach tollen Eindrücken des neuen Schlaflabors und vielen Fragen an Dr. Russell gerichtet, wurden wir dann zu einem gemeinsamen Essen eingeladen.

Wir haben diesen Abend sehr genossen und bedanken uns noch vielmals für die Einladung.

das Praxisteam :-)

Wenn Sie sich auch einmal über das Schlaflabor Ostfriesland informieren wollen, so nutzen Sie einfach den beigefügten Link.

www.schlaflabor-ostfriesland.de

Praxisausflug August 2016

Schon vor Monaten hatten Dr. Russell und Herr Wegmann diesen Tag für uns vorbereitet und uns mitgeteilt, dass sie uns zu einem Ausflug auf die schöne Insel Norderney einladen wollten. Wir alle sind dieser Einladung am heutigen Tag nur zu gern gefolgt.

Bei strahlendem Sonnenschein, einer leichten Brise und fast wolkenlosem Himmel durften wir einen wunderschönen Tag mit dem Team und den Ärzten auf der Insel Norderney verbringen. Bei Ankunft konnten wir uns gleich auf die Fahrräder begeben, fuhren dann mit schönen Momentaufnahmen und Blick auf eine idyllische Landschaft zum Strand, wo wir uns mehrere Stunden aufhielten. Entweder aktiv in der erfrischenden Nordsee, bei sportlichen Aktivitäten oder bei einem Strandspaziergang haben wir uns alle wunderbar erholt. Gemeinsam fuhren wir dann weiter zu einem tollen Essen und einer kleinen Shoppingtour. Gegen 19.30 Uhr trafen wir dann in Emden wieder ein und waren uns alle einig, dass dieses ein toller Tag für das gesamte Team war! Schöne Eindrücke, tolle Momente und ganz viel Spaß haben wir von diesem Tag mit nach Hause genommen.

Das Team bedankt sich sehr für diese tolle Idee!

 

       
       
   
       

 

Onlineanfragen (Termine, Notfalltermine über den Terminservicecenter, Absagen, Rezepte, Allgemeines)

Wir bitten um Kenntnisnahme, dass aus datenschutzrechtlichen Gründen wir die ankommenden Emails lediglich beantworten durch telefonischen Rückruf,so dass Sie Ihre Telefonnummer, über die man Sie persönlich am Günstigsten erreichen kann, bitte mit in das Anfrageformular einpflegen sollten. Ein Rückruf wird lediglich 3x versucht, sollten wir bis dahin keinen Kontakt zu Ihnen hergestellt haben, bitten wir Sie, sich erneut über die bekannten Alternativen des Praxismanagements zu melden.

Termingestaltung in unserer Praxis

In der Rheumatologie besteht zur Zeit leider eine eingeschränkte Aufnahme durch eine Unterversorgung und Ärztemangel im ostfriesischen Raum.

In der Lungenheilkunde besteht zur Zeit eine Wartezeit von ca. 6 Monaten für Neupatienten. Schlafdiagnostik nach Anfrage.

Terminservice für medizinisch dringende Behandlungsfälle

Für medizinisch dringliche Behandlung nutzen Sie bitte den von der Kassenärztlichen Vereinigung generierten Terminservice in Hannover.
Ihr Hausarzt oder Facharzt wird Ihnen alle nötigen Informationen über das Verfahren mit einem Notfallcode geben können. Möchten Sie in der Praxis einen Dringlichkeitstermin mit Überweisung und alphanumerischen Notfallcode bestätigt wissen, können Sie das gern über unser Praxismanagement, wie Telefon, Emailkontakt oder natürlich persönlich über eine Mitarbeiterin, bestätigen. Bitte bedenken Sie, dass die Originalüberweisung auch bei quartalsübergreifenden Terminen mitgebracht werden muss. Dieses Formular ist die Berechtigung für den medizinisch dringlichen Termin. Zu diesem Termin bringen Sie bitte Ihre Versichertenkarte, die Notfallüberweisung und alle relevanten Befunde, wie auch Ihren aktuellen Medikamentenplan, auch Facharztbriefe, z.B. Kardiologie, Orthopädie, Röntgenbefunde und mehr mit.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Schließzeiten

Die nächste Praxisschließung erfahren Sie demnächst hier.

Bleiben Sie gesund.

Ihr Praxisteam

 

ANSCHRIFT   IHR WEG ZU UNS WICHTIGE RUFNUMMERN
DELFTHAUS Praxis für Innere Medizin
Dr. Frank Russell, Markus Wegmann
Am Delft 32
26721 Emden
Tel. (0 49 21) 97 99 95
Tel. (0 49 21) 58 69 58
Fax (0 49 21) 97 99 96
Internet: www.delfthaus.de
Email: info@delfthaus.de
Giftnotzentrale 0551 - 19 240
Bereitschaftsarzt 04921 / 116 117
Notarzt 112

 

 

© 2018 Delfthaus made by Deich8

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.