Image 1
Image 2
Image 3
Image 4
Image 5

Bodyplethysmographie (Lungenfunktion)

Bodyplethysmographie wird im Volksmund auch große Lungenfunktion genannt

Ein Verfahren, in dem Atemwiderstand, Atemvolumen und Lungenkapazität gemessen werden mittels Druckverfahren in einer Kabine, die einer Telefonzelle ähnelt.  Die Auswertung obliegt dann dem behandelnden Arzt und ist ein wichtiger Mosaikstein in der Behandlung.

Der Patient wird aufgefordert in der Druckkabine Platz zu nehmen. Es finden zu Beginn bei geschlossener Tür mehrere Atemmessungen statt, wichtige Parameter zu Beurteilung des Druckzustandes in der Lunge werden dabei ermittelt.

Der Patient hat jederzeit Blickkontakt zur Mitarbeiterin. Nach einigen Atemübungen wird die Tür geöffnet und die bekannte Flußvolumenkurve, die klassische Lungenfunktion wird durchgeführt. Der Patient wird aufgefordert, exzessiv nach guter Einatmung die Atemluft mit kräftigem Ausstoß in  das Gerät zu pusten. Gerade diese Lungenfunktion gibt dem Doktor wichtige Informationen zum Verlauf der  chronischen Krankheitsbilder Asthma bronchiale und der COPD. Diese Daten werden dann auch bei stattgefundener Einschreibung in eines der DMP Programme eingepflegt und so zur Datenstelle weitervermittelt.

   
die große Lungenfunktion      

Weitere Informationen:

Asthma      
COPD (Chronische Bronchitis mit Verengung der Atemwege)      
Bronchialcarcinom (BC) [„Lungenkrebs“]      
Gesundheits-App zur Rauchentwöhnung      
ANSCHRIFT   IHR WEG ZU UNS WICHTIGE RUFNUMMERN
DELFTHAUS Praxis für Innere Medizin
Dr. Frank Russell, Markus Wegmann
Am Delft 32
26721 Emden
Tel. (0 49 21) 97 99 95
Tel. (0 49 21) 58 69 58
Fax (0 49 21) 97 99 96
Internet: www.delfthaus.de
Email: info@delfthaus.de
Giftnotzentrale 0551 - 19 240
Bereitschaftsarzt 04921 / 116 117
Notarzt 112

 

 

© 2015 Delfthaus made by Deich8